Teilnahmebedingungen

E1|R1 Photo Award für Profi-Fotografen

1.
Der Wettbewerbsausrichter

Der E1/R1 Photo Award für Profi-Fotografen (Wettbewerb) wird von der Graef Advertising GmbH (Ausrichter), Kollegienwall 3-4, 49074 Osnabrück, im Namen des Kompetenzzentrums Wandern WALK, LTM GmbH, Grotenburg 52, 32760 Detmold, ausgerichtet.

2.
Teilnahme

2.1. Mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptieren Sie die vorliegenden Teilnahmebedingungen und dass der Ausrichter Ihre Teilnahmedaten erhält. Ihre persönlichen Daten werden vom Ausrichter streng vertraulich behandelt und dienen ausschließlich zur internen Kommunikation mit dem Teilnehmer. Jegliche weitere Verwendung wird zuvor mit dem Betroffenen abgestimmt.

2.2 Jeder Teilnehmer muss mindestens 3 – 4 Arbeiten einreichen.

2.3 Jeder Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein.

2.4 Vom 1. Dezember 2017 bis zum 31. März 2018 läuft die Einreichungsfrist. Beiträge müssen spätestens bis zum 31. März 2018, 24:00 Uhr (CET) eingereicht sein.

3.
Einreichung

Zur Einreichung müssen Sie Ihre Arbeit auf der Website des Wettbewerbs (www.e1r1-Photo Award.eu) hochladen. Es werden nur digital eingereichte Arbeiten akzeptiert.

3.1 Die Fotos sollten eine Mindestdatenmenge von 1 MB und höchstens 5 MB haben. Es werden nur JPEG-Daten akzeptiert.

Alle Fotos sollten in RGB Farben gespeichert sein. Exif-Daten müssen in den Bilddaten eingetragen sein.

Alle Einreicher, die als Finalisten benannt werden, müssen in der Lage sein, hochauflösende Bilddaten, die für Ausstellungen im großformatigen Druck geeignet sind, zu liefern.

3.2 Die Einreichungen werden bis Mai 2018 von der Jury gesichtet und bewertet.

3.3 Für jede Kategorie wird eine Shortlist von bis zu 10 Finalisten ausgewählt. Die Shortlist wird im Juni 2018 veröffentlicht.

3.4 Die Gewinner werden im Juli 2018 per Mail oder telefonisch benachrichtigt. Die offizielle Siegerehrung findet im August 2018 in Detmold statt.

3.5 Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3.6 Teilnehmer dürfen in allen Kategorien jeweils maximal eine Arbeit einreichen. Die Einreichung derselben Arbeit in verschiedenen Kategorien ist ausgeschlossen. Für jede Serie sollte der Einreicher ein Bild als Hauptmotiv für die Serie kennzeichnen.

3.7 Die eingereichten Arbeiten werden als Serie bewertet.

3.8 Einreicher können nur natürliche Personen sein.

3.9 Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein.

3.10 Fotos, die weiter als 10 km rechts oder links von einem der beiden Wege (E 1 oder R 1) entstanden sind, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Sollte das Motiv eines Gewinners nachträglich aus diesem oder einem anderen Grund als nicht wettbewerbsfähig erkannt werden, wird der Gewinn wieder aberkannt und muss zurückgegeben werden. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen!

3.11 Die Jury wertet unabhängig nach folgenden Kriterien:

  • Konzeption
  • Innovative Bildauffassung
  • Bildaufbau

3.12 Die Teilnahme ist kostenlos.

3.13 Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Mitarbeiter und direkte Angehörige des Kompetenzzentrums Wandern WALK, der LTM GmbH (Detmold) sowie der Graef Advertising GmbH und des Deutschen Wanderverbands (Kassel). Ebenfalls ausgeschlossen sind Jurymitglieder und ihre direkten Angehörigen.

4.
Bedingungen

Der Ausrichter behält sich den Ausschluss von Arbeiten vor, die nicht folgenden Bedingungen entsprechen. Der Ausschluss kann auch nach der Registrierung und Einreichung erfolgen. Alle Einreicher verpflichten sich zu folgenden Bedingungen:

4.1 Sie sind alleiniger Inhaber und Urheber jeder von Ihnen eingereichten Arbeit. Alle Rechte liegen bei Ihnen und sind frei von Rechten Dritter. Sollte ein Fotografenteam einreichen, ist bei der Einreichung eine Person zu bestimmen, die als Ansprech- und Vertragspartner gegenüber dem Veranstalter auftritt. Alle Teammitglieder müssen bei der Einreichung mit vollständigen Namensangaben genannt und aufgeführt werden. Die alleinige Urheberschaft des Teams muss versichert werden.

4.2 Einreicher garantieren dafür, dass abgebildete Personen oder Inhaber abgebildeter, urheberrechtlich geschützter Werke die Einwilligung zur Veröffentlichung und Nutzung der Bilder nachweisbar – auch in publizistischer Form – erteilt haben. Der Einreicher muss auf Nachfrage den Nachweis dafür erbringen. Der Einreicher haftet für sämtliche Schäden, die dadurch entstehen, dass die erforderlichen Rechte Dritter nicht eingehalten werden. Der Einreicher stellt den Veranstalter / die veröffentlichenden Medien von sämtlichen Ansprüchen frei, die Geschädigte gegenüber dem Veranstalter/den veröffentlichenden Medien geltend machen.

4.3 Keine der eingereichten Arbeiten enthält verletzende, diskriminierende, falsche, irreführende, beleidigende, verleumderische, vulgäre, obszöne oder pornographische Inhalte.

4.4 Der Einreicher gestattet dem Veranstalter ausdrücklich, die eingereichten Arbeiten zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dem Award unentgeltlich nutzen zu dürfen und auch an Dritte (Werbeagenturen, Lithografen, Druckereien etc.) zur Produktion von Marketingmaßnahmen weiterzugeben. Für die Veröffentlichung sind insbesondere folgende Medien gemeint:

4.4.1 Die Website des Awards

4.4.2 Dokumentationen des Awards in gedruckter, digitaler oder in audiovisueller Form (z.B. Kalender, Prospekte, Plakate, Anzeigen etc.)

4.4.3 Veröffentlichungen im Rahmen der Pressearbeit in nationalen/internationalen Pressemagazinen, Fachforen (z.B. digital), Blogs, Social Media inklusive der Vor- und Zunamen des Einreichers. Der Veranstalter bemüht sich stets, die Namen der Autoren unmittelbar am entsprechenden Bild zu nennen.

5.
Weitere Nutzung

Der Veranstalter verpflichtet sich, keine weiteren Veröffentlichungen als unter 4.7. genannt vorzunehmen, ohne sie zuvor mit dem Einreicher abgestimmt zu haben.

6.
Kategorien

Profi-Fotografen können ihre Werke in vier Kategorien einreichen. Pro Kategorie ist eine Serie mit mindestens drei und maximal vier Motiven abzugeben.

6.1 Kategorie „Kultur und Landschaft“. Die beiden Wege E1 und R1 führen im wahrsten Sinne des Wortes kreuz und quer durch europäische Kultur und Landschaft. Zwischen Bebauung und Umland, Architektur und Naturdenkmälern ergeben sich unzählige Möglichkeiten, die Spuren der Zivilisation facettenreich abzubilden.

6.2 Kategorie „Mensch und Natur“. Die „Seele eines Landes“ findet oft Ausdruck im Wesen seiner Bewohner. Was macht einzelne Menschen in den insgesamt 18 Anrainerländern entlang der beiden Fernwege aus und wie interagieren sie mit der Natur? Hier geht es darum, Ausdrücke und Persönlichkeit einzufangen.

6.3 Kategorie „Himmel und Erde“. Wetterphänomene am Nordkap, Blütenmeere in den Niederlanden, monumentale Landschaften in der Schweiz sind nur drei der naheliegenden Motive, die entlang der beiden europäischen Fernwege Profifotografen herausfordern – alles das und noch viel mehr der einzigartige Blick auf „Himmel und Erde“ ist Gegenstand dieser Kategorie.

6.4 Kategorie „Tier und Natur“. Wer zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Natur durchstreift, kommt Flora und Fauna besonders nah. In dieser Kategorie sind lebendige Aufnahmen von Beobachtungen und Begegnungen mit Tieren und Pflanzen der heimischen Natur entlang der Fernwege E1 und R1 gefragt.

7.
Die Preise

Der Gesamtsieger des Profi-Awards erhält einen Preis im Wert von ca. 12.000 €, die Kategoriesieger erhalten jeweils 3.500 €. Der Gesamtsieger wird aus den Kategoriesiegern bestimmt, sodass der Gesamtsieger schlussendlich einen Preis im Gesamtwert von ca. 15.500 € erhält. Der Ausrichter behält sich vor, die Preise in Bargeld oder in Produkten mit entsprechendem Gegenwart zu überreichen.

8.
Abgeschlossene Einreichung

8.1 Eine Einreichung gilt erst dann als abgeschlossen, wenn alle Angaben des Einreichers beim Veranstalter komplett vorliegen. Der Veranstalter haftet nicht für mögliche technische Probleme bei der Einreichung.

Osnabrück, 31. Juli 2017